Unternehmen / Immobilien

Varia US Properties bestätigt den Ausblick

Die Immobiliengesellschaft stellt für das laufende Jahr eine Dividende auf Vorjahreshöhe in Aussicht.

(AWP) Varia (VARN 38.90 +0.78%) US Properties will im laufenden Quartal elf Liegenschaften verkaufen. Zudem stellte das auf US-Wohnimmobilien fokusstierte Unternehmen für 2020 eine mindestens auf Vorjahreshöhe liegende Dividende in Aussicht.

Varia US Properties verkauft laut einer Mitteilung vom Donnerstag das Cardinal Portfolio mit 1209 Einheiten in Florida und die Stonegate-Immobilie mit 55 Einheiten in Colorado. Die Verträge seien abgeschlossen und beide Käufer hätten die jeweilige Due-Diligence-Prüfung durchgeführt und die geforderte Anzahlung geleistet. Die zu veräussernden Liegenschaften passen nicht mehr in die aktuelle Investitionsstrategie von Varia, die sich auf grössere und näher an grösseren Ballungsgebieten liegende Immobilien konzentriere.

Die beiden Transaktionen sollten bis Anfang Dezember abgeschlossen sein. Der Nettoausstiegspreis dürfte etwa 10% über dem per 30. Juni geschätzten Wert der Liegenschaften liegen. Der Verkausfserlös soll mehrheitlich in den wachsenden Vorstadtmärkten in den USA reinvestiert.

Varia US Properties bestätigte zudem die Guidance, für das laufende Geschäftsjahr eine Dividende zu zahlen, die mindestens der Dividende von 2019 entspricht. Für 2019 waren dies 2.60 Fr. je Aktie. Wie für 2019 soll die Dividende vierteljährlich mit einer Dividendenanpassung nach der Generalversammlung 2021 ausgeschüttet werden. Die nächste feste Dividendenzahlung von 0.50 Fr. je Aktie ist für den 12. November vorgesehen.

Die komplette Historie zu Varia US Properties finden Sie hier. »

Leser-Kommentare