Unternehmen / Immobilien

Varia US Properties ist solide unterwegs

Analyse | Die Immobiliengesellschaft legt ein operativ gutes Resultat für 2018 vor und erhöht die Dividende. Sie erwartet weiteres Wachstum.

Die Ausrichtung auf das preisgünstige US-Wohnsegment hat sich für Varia US Properties bezahlt gemacht. Der Gesamtertrag lag 2018 erstmals über 100 Mio. $ (+14,3%). Entscheidender ist für Patrick Richard, Verwaltungsratsdelegierter von Varia, aber die Verbesserung der operativen Leistung. «Unser Ergebnis ist qualitativ viel besser als im Vorjahr, obwohl der Gewinn damals höher war», sagt Richard an der Analysten- und Medienkonferenz in Zürich. Dazu trugen höhere Mieteinnahmen und der Ausbau des Portfolios bei.

Steigerung erwartet

Richard geht von einer weiteren Steigerung im laufenden Jahr aus. «Ich bin zufrieden mit dem Resultat 2018 und bin überzeugt, 2019 wird noch besser», sagt er am Rand der Konferenz zu «Finanz und Wirtschaft». Renovationen würden höhere Mieten ermöglichen, dazu kommen Entwicklungsprojekte, die vor der Realisierung stehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.