Unternehmen / Immobilien

Varia US Properties verdient weniger

Trotz höherem Mietertrag gehen der Gesamtertrag und der Gewinn der Immobiliengesellschaft zurück.

(AWP/GA ) Die Immobiliengesellschaft Varia US Properties hat im ersten Halbjahr wegen der Coronakrise einen Rückgang im Gesamtertrag und im Gewinn verzeichnet. Die Mieterträge sind hingegen gestiegen.

Das zweite Quartal war geprägt von der Pandemie sowie den Bemühungen zur bestmöglichen Betreuung der Mieter und der Sicherstellung höchstmöglicher Mieteinkünfte und Kosteneinsparungen, teilte Varia US Properties am Donnerstag mit. Seit März zog die auf amerikanischen Wohnimmobilien fokussierte Gesellschaft jeden Monat mehr als 95% der Mieteinnahmen ein, wie Patrick Richard, VR-Delegierter, zu «Finanz und Wirtschaft» sagte. Auf vergleichbarer Basis stieg der Mietertrag deshalb in den ersten sechs Monaten 3,5%. Die Mieteinnahmen insgesamt nahmen 15% auf 48,8 Mio. $ zu. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?