Märkte / Immobilien

Varia will mehr Dividende ausschütten

Das Immobilienunternehmen trotzt der Coronakrise. An der GV wird eine zusätzliche Gewinnausschüttung beantragt.

(AWP) Die Immobilienfirma Varia (VARN 38.5 1.58%) US Properties entwickelt sich trotz der Covid-19-Pandemie gut. Die Mieteinnahmen liegen gemäss einer Mitteilung vom Freitag über den Erwartungen. Der Verwaltungsrat bestätigt am Freitag in einer Mitteilung zur Generalversammlung vom 26. Juni die Dividendenprognose vom März.

Der Verwaltungsrat beantragt der GV, die ohne physische Präsenz der Aktionäre stattfinden soll, für das Geschäftsjahr 2019 zusätzlich zu den bereits ausbezahlten 2,00 Franken je Aktie weitere 0,60 Fr. je Titel auszuschütten. Zudem solle die Dividendenausschüttung weiterhin vierteljährlich erfolgen.

Ausserdem wird Pierre Grégoire Baudin als neues nicht-exekutives Mitglied für den Verwaltungsrat für eine Amtszeit von einem Jahr vorgeschlagen.

Geschäft läuft trotz Covid-19 gut

Die Mieteinnahmen liegen der Mitteilung zufolge über den Erwartungen. Im Mai habe Varia US 97,8% der für den Monat veranschlagten Gesamteinnahmen oder 99,59% der Einnahmen des Monats März, der in diesem besonderen Zeitraum als Massstab herangezogen wird, erzielt. Bis zum 3. Juni seien ausserdem fast 60% der gesamten Einnahmen für das Juni-Geschäft erzielt worden. Dies stehe im Einklang mit den Einnahmen am selben Tag der Vormonate.

Varia US-Properties investiert ausschliesslich in Mehrfamilienhäuser für mittlere bis untere Einkommen in der peripheren Lage von Grossagglomerationen in den USA.