Unternehmen / Finanz

Vaudoise hält die Ambitionen hoch

Analyse | Der Westschweizer Versicherer schreibt wegen Investmentverlusten weniger Gewinn. Dennoch ist im Kern bis Ende Jahr ein stattliches Gesamtergebnis realistisch.

Der ganz auf die Schweiz konzentrierte Versicherer arbeitet in fast allen Belangen im grünen Bereich. Die Einnahmen sind im ersten Semester 2% auf 822 Mio. Fr. gestiegen, und die betriebliche Marge der dominierenden Schadendeckungen ist auf 7% stabil geblieben. Aber Investmentverluste und Rückstellungen drückten den Gewinn dennoch 19% auf 61 Mio. Fr.

Die Performance des Vermögens, das die Versicherungsverpflichtungen absichert, fiel 0,2% negativ aus. Im Vorjahressemester hatte Vaudoise eine positive Performance von mehr als 4% ausgewiesen. Unternehmenschef Jean-Daniel Laffely begründet, dass wegen der Börsenkorrektur dieses Jahr nachteilige Kurs- und Währungsveränderungen entstanden. Das könnte sich im weiteren Jahresverlauf allerdings ins Gegenteil kehren. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?