Unternehmen / Schweiz

Vekselbergs Einfluss bei OC Oerlikon steigt

Der Verwaltungsrat von OC Oerlikon hat seine Kandidaten für die Wahl des Aufsichtsgremiums benannt. Die Beteiligungsgesellschaft Renova von Viktor Vekselberg erhält damit ein grösseres Gewicht.

(AWP/TW) Der Generalversammlung vom 30. April wird die Wahl von Mikhail Lifshitz als neues Mitglied in den Verwaltungsrat empfohlen. Zur Wiederwahl werden die derzeitigen Verwaltungsratsmitglieder Kurt J. Hausheer, Gerhard Pegam, Carl Stadelhofer, Tim Summers (VRP) und Hans Ziegler vorgeschlagen.

Mikhail Lifshitz ist seit 2009 Director High-tech Assets Business Development der Renova Gruppe sowie CEO der ROTEC und Verwaltungsratsvorsitzender von Ural TurbineWorks, die ebenfalls zur Renova-Gruppe gehören. Daneben bekleidet er noch weitere Funktionen.

Neu heisst es 3:3

Wie bereits gemeldet, haben sich Wolfgang Tölsner und Reyad Fezzani nicht zur Wiederwahl gestellt. Damit würde das Gremium sechs Personen umfassen. Drei Mitglieder (Hausheer, Pegam und Ziegler) wären unabhängig und drei (Summers, Stadelhofer und Lifshitz) repräsentierten den zurzeit grössten Aktionär, die Renova Gruppe. Zuvor standen vier unabhängige Vertreter dreien des Grossaktionärs gegenüber.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?