Unternehmen / Immobilien

Streit zwischen Implenia-Investor und Management wird deftiger

Die Aktionärsgruppe um Veraison bricht Gespräche über ausserordentliche GV ab.

Gret Heer und Peter Morf

Der langjährige Implenia-Grossinvestor Max Rössler verliert die Geduld mit dem Baukonzern. «Es muss jetzt vorwärtsgehen», sagt der 79-Jährige der FuW. «Vorwärts mit der ausserordentlichen Generalversammlung, vorwärts mit der Trennung zwischen Bau und Entwicklungstätigkeit.»

Via Parmino hält Rössler 16,5% am Baukonzern und ist damit der grösste Aktionär. Zusammen mit dem Vermögensverwalter Veraison bildet er eine Aktionärsgruppe, die 18,1% der Aktien besitzt. Nun ist ihnen der Kragen geplatzt, sie haben die Gespräche mit Implenia betreffend Alternativen zur ausserordentlichen Generalversammlung abgebrochen. Das Aufbegehren hat gute Gründe. Schliesslich sind die Titel seit August 2018 um 50% gefallen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.