Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Emerging Markets

Verfahren gegen Chef von Chinas Versicherungsaufsicht

Die Säuberung auf dem chinesischen Finanzplatz hat mit der Einleitung einer Untersuchung gegen den Chef der CIRC einen neuen Höhepunkt erreicht.

Das Antikorruptionsorgan der Kommunistischen Partei Chinas hat gegen Xiang Junbo, den Vorstandsvorsitzenden der chinesischen Versicherungsaufsichtskommission (CIRC), wegen angeblicher «Verletzung der Parteidisziplin» ein Verfahren eingeleitet. Xiang hat sein Amt 2011 angetreten und war zuvor Verwaltungsratschef der Agricultural Bank of China (ABC), einer der vier chinesischen Grossbanken.

Riskante Übernahmen und Kapitalflucht

Die Versicherungsindustrie, die in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von sehr risikoreichen Immobiliengeschäften und Unternehmensübernahmen finanziert hat, steht bereits seit einiger Zeit im Kreuzfeuer der Kritik. In der offiziellen chinesischen Sprechweise steht «Verletzung der Parteidisziplin» oft für Korruption.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.