Märkte / Derivate

Verkraftbarer Schock für Barriere-Produkte

Trotz grosser Verwerfungen im Struki-Markt zeigt sich die Branche erstaunlich zuversichtlich.

Wie rasch sich der Schweizer Aktienmarkt vom jüngsten Kurseinbruch erholt, steht in den Sternen. Klar ist: Viele Halter von Barriere-Produkten haben die aktuellen Verwerfungen deutlich zu spüren bekommen. Mit dem jüngsten Fall des SMI – allein am Donnerstag um bis zu 14% – sind eine ganze Reihe von Schwellen durchbrochen worden. Bis Freitagmittag unterschritten gemäss Daten von Derivative Partners rund 360 Barrier Reverse Convertibles (BRCs) ihren Grenzwert, was rund 5,5% aller börsengehandelten BRCs betrifft. Tangiert wurde dabei ein breites Spektrum an Schweizer Basiswerten, von gross- bis kleinkapitalisierten Werten.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare