Unternehmen / Finanz

Versicherer bleiben im Griff der Pandemie

Die Schliessung von Betrieben und Freizeitaktivitäten vermindert Unfälle und versicherte Kosten. Doch andere Leistungspflichten sind unberechenbar.

Die Versicherer nehmen in der Schweiz jährlich etwa 50 Mrd. Fr. Prämien ein. Swiss Life erzielt im Heimmarkt zwei Drittel der rund 20 Mrd. Fr. Jahreseinnahmen. Bei Baloise und Helvetia ist es je etwa die Hälfte von knapp 10 Mrd. Fr. Gesamtvolumen. Vaudoise Versicherungen holt ihre 1 Mrd. Prämiensumme gänzlich in der Heimat.

Die Semesterabschlüsse der Unternehmen waren von Einnahmenrückgang geprägt. Denn 2020 kam es nicht mehr wie im Jahr zuvor zu grossen Transfers von Pensionsgeldern, was sie als Einmalprämie verbuchen durften. Damals wechselten viele Firmen zu einem anderen Vorsorgeanbieter, weil Axa Schweiz das Sortiment von KMU-Vorsorgeverträgen drastisch veränderte.   Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare