Unternehmen / Finanz

«Versicherer haben massive Puffer»

Peter Giger, Vizechef der Finanzmarktaufsicht, passt das Regulativ punktuell an. Eine Europa-Angleichung will er nicht.

Die Versicherer erhalten gute Noten vom obersten Aufseher. «Im Schnitt erzielen die Unternehmen im Solvenztest eine Wertung von 200%, wo aufsichtsrechtlich 100% genügen würden», sagt Peter Giger, Vizechef der Finanzmarktaufsicht und zuständig für das Assekuranzsegment. Weil doppelt so viel Solvenzkapital wie notwendig vorhanden sei, bestünden massive Sicherheitspuffer.

Die 120 von der Finma beaufsichtigten Schaden- und Lebensversicherer, Rückversicherer und Krankenzusatzversicherer arbeiten rentabel. Gemäss der Finma-Statistik hat die Branche auf kumuliert 85 Mrd. Fr. Eigenkapital 2015 eine Rendite von 17% und im Folgejahr von 13% erzielt. «Das zeigt, dass der Motor brummt», betont Giger.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare