Unternehmen / Finanz

Versicherer verunsichern die KMU

Im Pensionsgeschäft steht neu Vielfalt anstelle von Garantien. Der Profit aber stimmt.

Die Versicherer zieren sich im Abschluss neuer Vorsorgekontrakte für kleine und mittlere Unternehmen. Swiss Life hat 2016 die entsprechenden Einnahmen 5,9% auf 8,2 Mrd. Fr. schrumpfen lassen. Auch Baloise holt selektiv neue Kontrakte für die berufliche Vorsorge für KMU herein. Die Prämieneinnahmen sanken 6,9%.

Helvetia zeigt im Geschäftsfeld garantierter Vorsorgeverträge zwar 4,5% höhere Einnahmen von 2,7 Mrd. Fr. Die Steigerung ist jedoch primär auf die Umbuchung von Überschüssen früherer Jahre zurückzuführen. Denn Helvetia hat Ende 2016 weniger solche Kundenverträge in den Büchern als im Jahr zuvor.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?