Unternehmen / Industrie

Vetropack-Grossaktionär will riesiges Aktienpaket platzieren

Cornaz Holding will sich von knapp 2 Mio. Namenaktien A des Glasverpackungskonzerns trennen. Der Free Float steigt um zehn Prozentpunkte.

(AWP) Beim Glasverpackungskonzern Vetropack (VET 59.60 -2.3%) will sich der Mehrheitsaktionär Cornaz Holding von knapp zwei Mio. Namenaktien A trennen. Dadurch erhöht sich der Anteil frei verfügbarerer Aktien (Free Float) von heute 53,1% auf voraussichtlich 63,1% des Kapitals.

Die Cornaz AG-Holding wird 1,98 Mio. Namenaktien im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens am Markt platzieren, wie Vetropack am Dienstag mitteilte. Für 800’000 Anteile habe Jean-Luc Cornaz als Privatperson bereits eine fixe Zusage erteilt.

Der Hintergrund ist den Angaben zufolge: Jean-Luc Cornaz steigt aus dem Familienpool der Cornaz AG-Holding aus. Er verlasse die Aktionärsgruppe und den Verwaltungsrat der Holding, heisst es. Im Gegenzug werde er als Privatperson die genannten Aktien kaufen.

Das Bookbuilding startet gemäss den Angabe sofort, wobei die Zürcher Kantonalbank als Sole Bookrunner der Transaktion fungiert. Die Preisfestlegung und Zuteilung der Aktien soll am (morgigen) 8. September bereits abgeschlossen sein. Sowohl die Cornaz AG-Holding als auch Jean-Luc Cornaz hätten sich verpflichtet, in den nächsten 12 Monate keine Vetropack mehr zu veräussern, heisst es weiter.

Leser-Kommentare