Unternehmen / Gesundheit

Vifor erzielt Studienerfolg

Das Pharmaunternehmen legt mit dem Kaliumbinder Veltassa positive Ergebnisse in einer Phase-III-Studie vor.

(AWP) Das Pharmaunternehmen Vifor hat einen Pipeline-Erfolg zu vermelden. In der abgeschlossenen Phase-IIIb-Diamond-Studie mit dem Kaliumbinder Veltassa habe das Mittel positive Ergebnisse erzielt, teilte der Konzern am Dienstag mit.

In der Studie wurden Patienten mit Herzschwäche behandelt, die entweder an einer manifesten Hyperkaliämie leiden, oder bei denen während einer früheren Blutdruckregulation mit Renin-Angiotensin-Aldosteron-System-Hemmern (RAASi) ein erhöhter Kaliumspiegel (Hyperkaliämie) im Blut festgestellt wurde.

In der Studie habe Veltassa den Serumkaliumspiegel bei diesen Hochrisikopatienten statistisch signifikant gesenkt. Man erwarte nun, diese Studienergebnisse im ersten Halbjahr 2022 an einer grossen Kardiologiekonferenz vorzustellen.