Unternehmen / Gesundheit

Vifor macht glänzende Geschäfte mit Nierenpatienten

Analyse | Das erste Halbjahr lief besser als erwartet. Das Pharmaunternehmen erhöht die Vorgabe fürs Gesamtjahr.

Vifor Pharma hat den Umsatz im ersten Halbjahr 22% auf 913,3 Mio. Fr. gesteigert. Mit einem so deutlichen Zuwachs hatten die meisten Beobachter nicht gerechnet. Die Kennzahlen auf operativer Stufe legten einmal mehr überproportional zu. Der Gewinn schrumpfte hingegen auf etwas mehr als die Hälfte. Der Grund sind ausserordentliche Erträge in der Vorjahresperiode, die dieses Jahr ausblieben.

Während sich die Präparate, die am meisten im Blick der Analysten sind, «nur» erwartungsgemäss entwickelten, entpuppte sich das Gemeinschaftsunternehmen mit dem sperrigen Akronym VFMCRP (Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma) als Star der Berichtsperiode.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare