Unternehmen / Ausland

Visa & Co. sehen Wachstumsschub

Kontaktloses Bezahlen breitet sich in Amerika immer schneller aus. Davon können auch Anleger profitieren.

Die USA sind im Zahlungsverkehr noch ein Entwicklungsland. Zwar steckt in wohl fast jeder Brieftasche eine Plastikkarte von Visa & Co., und mit vielen Smartphones oder Smartwatches lässt sich auch bargeldlos bezahlen. Doch noch dominieren die auf Papier gedruckten Schecks und die aus Baumwolle und Leinen hergestellten US-Dollarnoten: für grosse Beträge wie die Wohnungsmiete oder den Autokauf die Schecks, für Kleinigkeiten wie den Kaffee und den Bagel am Morgen der Greenback – mit gutem Grund. Wegen den hohen Gebühren gibt es bei Kartenzahlungen oft einen Mindestbetrag, bei Barzahlungen lockt hingegen ein Rabatt. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.