Unternehmen / Ausland

Vitol erklärt sich zur Zahlung von Busse bereit

Wegen des brasilianischen Petrobras-Skandals hat sich der Ölhändler mit den US-Behörden auf eine Busse von rund 135 Mio. $ geeinigt.

(AWP) Der Ölhändler Vitol hat sich mit den US-Behörden im Zusammenhang mit dem brasilianischen Petrobras-Skandal auf eine Zahlung von rund 135 Mio. $ geeinigt. Dafür erklären sich die Behörden bereit, eine Untersuchung wegen Korruption in dieser Angelegenheit zu beenden, wie das amerikanische Department of Justice am Donnerstagabend mitteilte.

Eine parallele Untersuchung in Brasilien sei hiermit ebenfalls vom Tisch, hiess es weiter. Der Name Vitol war im Rahmen des Skandals unter anderem in Verbindung mit der Zahlung von Bestechungsgeldern an Beamte in Brasilien, Ecuador und Mexiko gefallen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?