Unternehmen / Konsum

Vögele bleibt ein Trauerspiel

Analyse | Das Modehaus steckt in tiefroten Zahlen. Die Banken verlängern den Kredit. Sie geben Charles Vögele zwei Jahre Zeit.

Die Leidensgeschichte von Charles Vögele hält an. Der Gewinn ist 2015 weiter eingebrochen, der Umsatz schrumpft nochmals, und die Titel fallen. Seit 2010 hat das Modeunternehmen keinen Gewinn mehr geschrieben, seit 2008 sinkt der Umsatz. Seit Monaten kennen die Aktien abgesehen von einigen gerüchtegetriebenen Anstiegen nur eine Richtung, nach unten. 2000 waren sie noch über 300 Fr. wert. Nun bewegen sie sich knapp über 6 Fr.

Unterstützung erhält Charles Vögele von den Banken und vom Ankeraktionär Aspen Trust. Als Erstes dankt Verwaltungsratspräsident Max E. Katz an der Bilanzmedienkonferenz in Pfäffikon (SZ) deshalb den Banken für ihr Vertrauen. Sie haben den Syndikatskredit von 245 Mio. Fr. bis Mitte 2018 verlängert. Zu den Leadbanken gehören CS, UBS und Deutsche Bank. Der Vertreter der UBS, der an der Präsentation teilnimmt, meint zur FuW: «Charles Vögele hat es verdient. Man muss diesen Leuten Zeit geben.»

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare