Unternehmen / Industrie

Von Witzleben wird neuer Präsident von AFG

Rudolf Graf, Verwaltungsratspräsident von AFG, stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl. Nachfolger Alexander von Witzleben, der den VR von Feintool präsidiert, geniesst einen guten Ruf.

Rudolf Graf, Präsident des Verwaltungsrats der AFG Arbonia-Forster, stellt sich an der Generalversammlung vom 17. April nicht mehr zur Wiederwahl. Neuer VR-Präsident soll Alexander von Witzleben werden, der seit 2009 als Präsident des Verwaltungsrats von Feintool (FTON 80.9 -7.01%) amtiert und dort gute Arbeit leistet.

Neu in das Gremium soll ausser von Witzleben auch Michael Pieper. Pieper ist im Dezember mit gut 21% in die AFG eingestiegen und hält mittlerweile gut 25%. Seine Gesellschaft Artemis ist auch an Feintool (51%) beteiligt.

Rudolf Graf kam 2013 als Nachfolger von VR-Präsident Paul Witschi zur AFG und war 2014 von März bis Oktober auch CEO ad interim. Graf hat viele Investoren nicht voll überzeugt und galt vielerorts als Übergangslösung. Kritisiert wurde unter anderem, dass die Ablösung von CEO Daniel Frutig Anfang 2014 nicht geordnet über die Bühne ging (lesen Sie hier mehr). Im Jahresverlauf sank der Aktienkurs deutlich, was den Druck auf Graf erhöhte.

Als im Dezember 2014 Edgar Oehler sein Aktienpaket an die Gesellschaft Artemis von Michael Pieper veräusserte und Artemis Anspruch auf zwei Sitze im Verwaltungsrat anmeldete, verdichteten sich die Anzeichen, dass Graf wird gehen müssen. Auch Andreas Gühring, VR-Mitglied seit 2005, stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl.

Die bisherigen Verwaltungsräte Christian Stambach, Peter E. Bodmer, Markus Oppliger, Heinz Haller und Peter Barandun werden zur Wiederwahl vorgeschlagen.

Die komplette Historie zu AFG finden Sie hier »

Leser-Kommentare