Unternehmen / Finanz

Vontobel trennt sich von unrentablen Geschäften

Analyse | Die Bank verpasst sich eine neue Struktur und zieht sich aus dem Kapitalmarktgeschäft zurück. Der Schritt soll zu mehr Wachstum führen.

Vontobel erfindet sich neu. Die Bank verabschiedet sich von ihrer gewohnten Struktur, die das Geschäft auf die Standbeine Asset Management, Investmentbank und Wealth Management abstützt. Per Ende des ersten Quartals 2020 werden die Divisionen aufgelöst.

Dafür ordnet Vontobel vier sogenannte Client Units rund um ihre Kunden an: Asset Management, Wealth Management, Platform & Services und Digital Investing. Alle nicht kundenrelevanten Tätigkeiten werden in Kompetenzzentren ausgegliedert, die den Client Units zudienen. Vontobel erhofft sich, dank der neuen Struktur agiler zu agieren und so Potenzial für neues Wachstum zu schaffen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.