Unternehmen / Schweiz

Diese sechs Unternehmen bieten Chancen

«Finanz und Wirtschaft» zeigt im ersten Teil der Serie «Spotlight 2022» Schweizer Unternehmen, die dieses Jahr den Durchbruch schaffen könnten.

Die Wirtschaft ist in ein weiteres herausforderndes Jahr gestartet. Coronapandemie, Inflation, anziehende Zinsen, Materialknappheit, Frankenstärke: Die Themen, die hiesige Unternehmen beschäftigen, sind divers. Nichtsdestotrotz stehen mehrere Gesellschaften für grosse Erfolge bestens positioniert da. «Finanz und Wirtschaft» stellt mögliche Gewinner 2022 vor.


Ypsomed muss es jetzt packen


Die Ausgangslage Ypsomed spannt ihre Aktionäre immer wieder mal auf die Folter. So auch seit Mitte 2018: Damals ging ein einträglicher Kooperationsvertrag mit ­Insulet für Insulinpumpen verlustig. Seither entwickelt und vertreibt der Medizintechnikhersteller ein Eigenprodukt namens Ypsopump, das die Gewinnschwelle mangels des nötigen Umsatzes aber längst noch nicht erreicht hat. Auch im jüngsten Berichtsabschnitt, im ersten Semester des Geschäftsjahres 2021/22, resultierte ein Betriebsverlust von 24 Mio. Fr. Auf der anderen Seite – der Kontrast könnte kaum grösser sein – verfügt Ypsomed mit dem Injektionsgeschäft (Spritzen, mit Medikamenten vorgefüllt) über ein sehr lukratives, stetig wachsendes Geschäft mit operativen Profitmargen von mutmasslich über 35%. Bis 2023/24 strebt sie einen Ebit in der Grössen­ordnung von 100 Mio. Fr. an.    

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?