Märkte / Aktien

Am Ende gibt der SMI den Tagesgewinn wieder ab

Der Leitindex hat am späteren Freitagnachmittag ins Minus gedreht. Besser ist es bei den mittelgrossen und kleineren Gesellschaften gelaufen.

(AWP) Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag zunächst dank positiver Vorgaben aus den USA an den Aufwärtstrend vom Vortag angeknüpft. Nach 16 Uhr befand er sich aber wieder auf negativem Territorium. Am Ende betrug der Verlust ein kanppes halbes Prozent. Dem Anschein nach ist der SMI (SMI 10111.58 -0.75%) damit erneut der Wall Street gefolgt, wo die wichtigsten Indizes mit Verlusten eröffnet haben.

Der Index der mittelgrossen Unternehmen SMIM (SMIM 2491.88 -0.1%) und der breite Markt ohne die Blue-Chips hielten hingegen noch einen grossen Teil ihrer Gewinn mit Avancen von immer noch etwa einem halben Prozent.

Bei den SMI-Werten schnitten Alcon (ALC 55.62 0.11%), Adecco (ADEN 45.4 0.09%), Geberit (GEBN 479.7 -1.09%) und LafargeHolcim (LHN 42.51 -0.23%) am besten ab. Die Pharmaschwergewichte Novartis (NOVN 82.34 -0.84%) und Roche (ROG 328.45 -1.34%) bildeten zusammen mit den Versicherungstiteln Swiss Life (SLHN 350.9 -0.59%) und Swiss Re (SREN 74.22 -0.64%) das untere Ende der Tabelle. Nestlé (NESN 104.98 -0.74%) hielten sich mit einem kleinen Minus in der Mitte.

Busse für Novartis und Alcon

Die Nachrichtenlage bei den Grossunternehmen ist am Berichtstag eher dünn. Novartis und Alcon handelten über weite Strecken trotz negativer Nachrichten nur wenig verändert. Im Verlauf des Nachmittag gaben Novartis dann deutlicher nach. Die beiden Konzerne zahlen in den USA eine Busse wegen Korruptionsvorwürfen in Griechenland und in Vietnam in der Höhe von 345 Mio. $. Ein Grossteil davon geht auf Kosten von Novartis.

Insgesamt bleiben die Anleger laut Händlern hin- und hergerissen zwischen wieder gestiegenen Corona-Sorgen und Konjunkturdaten, die zumindest auf eine moderate Erholung der Wirtschaft hindeuten. Dabei beunruhigt sie vor allem die Entwicklung in den USA, wo die Corona-Neuinfektionen teilweise stark zunehmen. Da die Luft an den Aktienmärkten inzwischen ohnehin eher dünn geworden sei, sind viele Anleger vorsichtiger geworden.

Nach Ansicht der Credit Suisse (CSGN 9.828 -0.69%) verliert der Aufwärtstrend an Dynamik und es sei während der kommenden Wochen mit einer volatile Seitwärtsbewegung zu rechnen. Ein Grossteil der Positivmeldungen sei zudem mittlerweile eingepreist. Auch dürfte sich die bevorstehende Berichtssaison vermutlich schwierig gestalten.

Molecular tauchen – Grosse Schwankungen in AMS

Die Aktien von Molecular Partners (MOLN 14.84 -1.07%) gehen am Freitag auf Tauchgang. Das Unternehmen ist mit seinem Hoffnungsträger Abicipar bei den US-Gesundheitsbehörden nicht durchgekommen. Das Mittel zur Behandlung einer Augenkrankheit hat in klinischen Versuchen zu oft eine Entzündung hervorgerufen. Damit gehen auch hohe Meilensteinzahlungen flöten.

Die Aktien von AMS (AMS 14.75 2.97%) haben anfangs einen Teil des Kurssturzes vom Vortag von 16% wieder aufgeholt. Danach sind sie aber erneut ins Minus gerutscht. Das Unternehmen weist Medienberichte über nicht gesetzeskonforme Handelsaktivitäten des Managements zurück.

 News zu Cosmo, Zur Rose und Sulzer

Höher sind die am breiten Markt gehandelten Aktien von Cosmo (COPN 89.1 6.71%). Der beratende Ausschuss der EU-Behörde hat sich positiv zu dem Kontrastmittel Methylenblau MMX geäussert. Die Entscheidung über den Antrag auf Marktzulassung werde in den nächsten Monaten erwartet, teilte Cosmo weiter mit.

Deutlich teurer werden auch Zur Rose (ROSE 285 7.95%). Die Versandapotheke übernimmt die deutsche Apotal mit einem Umsatz in 2019 von 157 Mio. € und will den Kauf mittels Barmitteln und der Ausgabe von Aktien finanzieren.

Schwächer waren Sulzer (SUN 75.4 -1.44%). Gegen Handelsende konnten sie den Verlust aber etwas reduzieren. Der Anlagenbauer bildet für Restrukturierungsmassnahmen im Energiegeschäft Rückstellungen und rechnet deswegen mit einem «deutlich tieferen» Nettoergebnis im ersten Halbjahr.

Leser-Kommentare

Hans Geisser 27.06.2020 - 05:18

Was hat straumann für gute nachrichten für den kurs sprung vom freitag. Bitte sag es mir danke