Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Aktien

SMI schliesst im Minus

Die Schweizer Börse kann ihre anfänglichen Gewinne nicht halten. Pharmatitel belasten den Leitindex.

Am Mittag ist die Wende gekommen: Mit Avancen nahm die Schweizer Börse den Handel auf. Der Swiss Market Index SMI (SMI 9456.32 0.66%) eröffnete 0,2% fester. Nach den anfänglichen Avancen drehte der Leitindex um die Mittagszeit ins Minus und baute seine Verluste zwischenzeitlich noch aus.

An Wallstreet avancierten die Kurse hingegen. Der Dow Jones (Dow Jones 24821.72 0.69%) der Standardwerte und der breiter gefasste S&P 500 (SP500 2691.37 0.58%) notierten bei Börsenschluss in Europa jeweils 0,1% fester. Der Technologie-Index Nasdaq stieg gar 0,4%.

Roche von Top zu Flop

In der Schweiz avancierten die Aktien von Julius Bär (BAER 59.65 1.1%). Auch die Titel der Grossbanken Credit Suisse (CSGN 17.57 0.57%) und UBS (UBSG 18.18 0.94%) schlossen fester. Zudem stiegen Swisscom (SCMN 523 0%).

Die Genussscheine von Roche (ROG 246.6 1.02%) legten kurzzeitig deutlich zu. Dann drehten die Kurse jedoch, und die Papiere belasteten den Index. Der Pharmakonzern hatte Details zu positiven Studienergebnissen von Mitte November präsentiert.

Novartis (NOVN 84.1 0.36%) handelten ebenfalls leichter. Der Pharmakonzern legte sein erstes Angebot für den Kauf des Krebsspezialisten AAA vor.

Auch Lonza (LONN 267.7 3%) gaben ab.

AMS erholten sich

Bei den Mid-Cap-Werten profitierten AMS (AMS 92.4 3.7%). Die Titel waren in den vergangenen Handelstagen von Gewinnmitnahmen geprägt gewesen. Der Analyst Achal Sultania von Credit Suisse setzte das Kursziel herauf. Es lautet neu 125 Fr. (zuvor 90 Fr.), die Einschätzung ist «Outperform». Auch Temenos (TEMN 126.5 -0.78%), ein weiterer Tech-Wert mit Momentumscharakter, zogen an.

Bucher (BUCN 399.5 -0.06%) Industries erreichten derweil ein neues Allzeithoch über der Marke von 400 Fr.

Die Titel von DKSH (DKSH 84.8 0.3%) und Dufry (DUFN 135.7 1.19%) schlossen leichter.

Wiedereinstieg in japanische Aktien

Die asiatischen Märkte stiegen. Nach dem jüngsten Kursrutsch nutzten Anleger die Chance zum Wiedereinstieg in den japanischen Aktienmarkt. Der Nikkei 225 gewann 1,5%. Der breiter gefasste Topix legte 1,2% zu. In China verlor der Shanghai Composite 0,7%, in Hongkong stieg der Hang Seng 0,2%, und in Südkorea gab der Kospi 0,5% ab.

Euro an wichtigen Marken

Die europäische Einheitswährung rang sowohl gegenüber dem Dollar als auch dem Franken mit markanten Marken. Sie pendelte um 1.17 Fr. Zum Greenback rutschte sie unter 1.18 $. Der Kurs um 17:30 Uhr MESZ lautete 1.1798 $/€. Der Dollar legte klar zu und wurde zu 0.9918 Fr. gehandelt.

Gold gab ab

Der Ölpreis handelte nach den Abgaben von gestern fester. Das Barrel (159 Liter) der Sorte Brent (Brent 63.486 0.33%) kostete bei Börsenschluss in Europa knapp 62 $. Der Goldpreis verlor 0,8%. Die Unze des Edelmetalls lag bei 1254 $.