Unternehmen / Konsum

Vorschusslorbeeren für Nestlé

Die Aktien des Nahrungsmittelherstellers schiessen durch die Decke. Der Starbucks-Deal zahlt sich aus.

Nestlé-Aktionäre können sich freuen: Seit Jahresbeginn haben sich die Aktien rund 16% verteuert. Am Montag gab es zudem eine Dividende von 2.45 Fr. je Titel. Vor der Ausschüttung betrug der Wertgewinn des Unternehmens mehr als 45 Mrd. Fr.

Die Papiere des Nahrungsmittelkonzerns profitierten zum einen von der Stimmung an der Börse: Nach der Korrektur zum Jahresende waren im ersten Quartal wenig konjunkturabhängige Qualitätstitel gesucht. Neben Nestlé gewannen auch die Valoren von Novartis 14%. Der Swiss Market Index (SMI) legte in derselben Periode 12% zu.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare