Unternehmen / Finanz

VP Bank ernennt Paul Arni zum CEO

Arni wechselt von der Deutschen Bank an die Spitze des Liechtensteiner Instituts.

(AWP) Paul Arni wird die Leitung der Liechtensteiner Bankengruppe per Anfang Oktober 2019 übernehmen. Bis zu diesem Zeitpunkt führt Urs Monstein das Bankeninstitut, der die Gruppenleitung Ende Januar nach dem Abgang von CEO Alfred Moeckli interimistisch übernommen hatte.

Der 54-jährige Schweizer Arni war zuletzt Leiter des Vermögensverwaltung und Mitglied der Geschäftsleitung der Deutsche Bank (DBK 6.893 -1.2%) (Schweiz), wie die VP Bank (VPBN 155.2 -0.64%) am Dienstag mitteilte. Davor war er in leitenden Positionen bei der Bank Julius Bär (BAER 42.78 0.05%) und bei der Credit Suisse (CSGN 12.14 -1.14%) tätig gewesen. Er beabsichtige, in Liechtenstein Wohnsitz zu nehmen, heisst es weiter.

Der derzeitige Interims-CEO Monstein will sich nach dem Eintritt von Arni als neuem Gruppenchef wieder auf seine Rolle als operativer Leiter (COO) konzentrieren, wie es weiter heisst. Er hatte die Leitung Ende Januar übernommen, nachdem CEO Alfred Moeckli nach knapp sechs Jahren an der Spitze der VP Bank abrupt abgetreten war.

Leser-Kommentare