Unternehmen / Finanz

VT5-Spac kurz vor dem IPO

Die erste Schweizer Spac nimmt im Rahmen des Börsengangs 200 Mio. Fr. ein. Am Mittwoch sollen die Aktien von VT5 in den Handel starten.

(AWP) Die erste Schweizer Special Purpose Acquisition Company (Spac) mit Namen VT5 hat im Rahmen ihres Börsengangs rund 200 Mio. Fr.  an Kapital aufgenommen. Der erste Handelstag der Titel an der SIX ist für den (morgigen) 15. Dezember 2021 geplant.

Der Nettoerlös aus dem überzeichneten IPO liegt bei 198 Mio. Fr., wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Insgesamt wurden 20 Mio. plus eine Aktie zu 10 Fr. das Stück ausgegeben, dazu knapp 6,7 Mio. Warrants oder je ein Drittel Warrant per Aktie.

Schlüsselinvestoren wie die Artemis Group und Point Break Capital sowie Initiator Veraison hatten Im Vorfeld des Börsengangs bereits rund 178 Mio. Fr. an Investitionen zugesichert. Die Beteiligungsgesellschaft Veraison etwa investierte insgesamt 23,5 Mio. Fr. Damit wird Veraison beim Börsengang 16% der Stimmrechte an VT5 halten.

VT5 will in den kommenden 24 Monaten gemäss eigenen Angaben eine oder mehrere operative Firmen kaufen. Zu den Zielunternehmen gehören führende Technologieunternehmen in Mittel- und Nordeuropa und insbesondere in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) mit einem skalierbaren Geschäftsmodell, einer starken Marktposition sowie attraktiven Wachstums- und Rentabilitätsaussichten. Der Fokus ist dabei auf die Bereiche Halbleiter, Optik, Automatisierung und additive Fertigung, Energietechnologien und Digitalisierung gerichtet.