Mit dem Phaeton ist gut auf Understatement zu machen, er sieht dem Passat zum Verwechseln ähnlich und fällt im Verkehrsgetümmel kaum auf. Das schlichte, mit grossen, gewölbten Flächen Dominanz markierende Design der Karosserie verzichtet auf jeglichen Schnickschnack. Der Phaeton bleibt lange modern. Mit rund 5 m ist er gleich lang wie die Konkurrenz.
Der Innenraum des grossen VW entspricht in jeder Beziehung den an diese Fahrzeugklasse gestellten Ansprüchen. Feinstes Leder kombiniert mit edlen Hölzern und hochwertigem Kunststoff, bis ins Detail perfekt verarbeitet, erzeugt Wohlbehagen, wie es nur mit Luxusmöbeln zu erzielen ist. Armaturenbrett, Mittelkonsole, Sitze und Türverkleidung vermitteln einen Hauch von Art déco.
Je komplexer die modernen Luxusautos sind, desto schwieriger sind sie zu bedienen. VW hat den Spagat zwischen Übersichtlichkeit und Bedienungsfreundlichkeit nicht ganz geschafft. Es hat zu viele Drucktasten, Drehknöpfe und Schalter mit unterschiedlichen Funktionen auf der Mittelkonsole und erst recht am Multifunktionslenkrad. Unzureichend in Zahl und Grösse sind die Ablagefächer, ein gekühltes gibt es nicht.
Der 6-l-W12-Motor leistet 309 kW/420 PS und gibt ein maximales Drehmoment von 550 Nm über eine Fünfgangautomatik an alle vier Räder ab. Die Kraftentfaltung dieses Triebwerks, seine absolute Laufruhe und das rasche Ansprechen auf Gasbefehle verhelfen dem Phaeton zu souveränen Fahrleistungen. Dank des permanenten Vierradantriebs wird die Kraft problemlos auf die Strasse gebracht.
Nicht so souverän ist das Fahrverhalten des leer 2500 kg wiegenden Luxuswagens. Der grosse Motor lastet schwer auf der Vorderachse. Der Phaeton läuft am liebsten geradeaus, Kurven mag er weniger, schnell gefahrene schon gar nicht. Da untersteuert er, wirkt ziemlich unhandlich. Die Luftfederung mit Niveaukontrolle und drei Federungsraten ist sogar in der Stellung Komfort straff, absorbiert kurze Schläge in niedrigen Geschwindigkeiten nur mässig.
Der Phaeton W12 kostet als Fünfsitzer ab 154700, als Viersitzer ab 164220 Fr. Inbegriffen sind zwei Jahre Garantie sowie kostenlose Reparatur und Wartung während dreier Jahre oder 100000 km.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.