Unternehmen / Finanz

Die Waadtländer KB als solide Bank und Anlage

Analyse | Im ersten Halbjahr steigert das Westschweizer Institut im schwierigen Tiefzinsumfeld den Zinsertrag.

Die Banque Cantonale Vaudoise (BCV) weist für das erste Halbjahr 2019 einen Geschäftserfolg von 209 Mio. Fr. aus. Er liegt 5% über dem Vorjahreswert. Die Zunahme erklärt sich mit einer Erhöhung des Geschäftsertrags um 2% auf 502 Mio. Fr., während der Geschäftsaufwand bei 255 Mio. Fr. stagnierte.

Der Nettoerfolg aus dem Zinsgeschäft trägt die Hälfte des Geschäftsertrags bei und konnte gegenüber der Vorjahresperiode um 10 Mio. Fr. (+4%) gesteigert werden. Damit werden die Konsenserwartungen in gleichem Ausmass übertroffen. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft erhöhte sich 1,7 Mio. Fr. (+1%), während derjenige aus dem Handelsgeschäft 5,6 Mio. Fr. (–9%) abnahm.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare