Unternehmen / Finanz

Walliser KB verzeichnet leicht höheren Gewinn

Trotz tieferem Bruttogewinn hat die Walliser Kantonalbank den Gewinn gesteigert. Die Hypothekarforderungen nahmen weiter zu.

(AWP) Die Walliser Kantonalbank (WKB) hat im ersten Halbjahr 2015 wie zu Jahresbeginn bereits erwartet ein rückläufiges operatives Ergebnis verzeichnet. Der Bruttogewinn lag in den ersten sechs Monaten um 11% unter dem Vorjahresergebnis bei 60,4 Mio. Fr. Dagegen fiel der Reingewinn mit 30,7 Mio. Fr. um 1% leicht höher aus als noch im Vorjahr.

Belastend auf die Ergebnisse hätten sich insbesondere die negativen Zinssätze und die von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) beschlossene Aufgabe des Franken-Euro-Mindestkurses ausgewirkt sowie die Entschädigung der Staatsgarantie, teilte die WKB am Mittwoch mit. Der Gewinn von 9,9 Mio. Fr. aus dem Verkauf der Swisscanto-Beteiligung wurde vollständig an die Reserven für allgemeine Bankrisiken überwiesen, welchen insgesamt 25 Mio. zur Eigenmittelstärkung zugewiesen wurden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.