Unternehmen / Ausland

Wallstreet erwartet Rekordquartal

Die Unternehmensgewinne dürften im zweiten Quartal so stark gestiegen sein wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Ein ausreichender Grund für höhere Kurse ist das aber nicht.

Bald geht es los. Am Dienstag, 13. Juli, läuten die Grossbanken JPMorgan und Goldman Sachs sowie der Getränkehersteller Pepsi in den USA die Berichtssaison zum zweiten Quartal ein. Bei den Finanzhäusern geht es danach Schlag auf Schlag weiter. Am Folgetag stehen Bank of America, Wells Fargo und Citi an. Einen weiteren Tag später folgen dann Morgan Stanley und Bank of New York Mellon.

Die Analysten von Barclays rechnen bei den meisten Grossbanken mit einem Quartalsgewinn über der Konsensschätzung, wie sie in einem Kommentar schreiben. Die Branche spüre «im Zinsgeschäft wegen schwachen Kreditwachstums, im Handelsgeschäft wegen der Normalisierung und im Hypothekengeschäft wegen Margendrucks» zwar Gegenwind, andere Bereiche wie die Vermögensverwaltung und das Geschäft mit Kreditkarten könnten ihn aber fast ausgleichen

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?