Unternehmen / Ausland

Wal-Mart brechen ein

Der Einzelhandelsriese verbuchte im Weihnachtsquartal einen Gewinneinbruch. Die Börsen reagieren extrem negativ.

(Reuters) Der US-Einzelhandelsriese Wal-Mart hat im wichtigen Weihnachtsquartal einen Gewinneinbruch verbucht. Die im Dow Jones gelisteten Aktien verlieren knapp 10%. Der Betriebsgewinn sank um 28% auf umgerechnet 3,6 Mrd. €, während die Erlöse um 4,1% auf 110 Mrd. € zulegten, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Als Grund für die Einbussen nannte der weltgrösste Einzelhändler Restrukturierungskosten sowie einmalige Boni für die Mitarbeiter.

Wal-Mart hatte im Januar angekündigt, den Mindestlohn auf elf Dollar pro Stunde anzuheben und einen Bonus zu zahlen, da der Konzern von der Steuerreform profitiere.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?