Unternehmen / Ausland

Walmart übernimmt Amazon-Rivalen

In einem Mega-Deal kauft der US-Handelsriese Walmart die Mehrheit am indischen Onlinehändler Flipkart – und erhöht somit den Druck auf Amazon.

(Reuters) Der US-Handelsriese Walmart rüstet sich mit der milliardenschweren Übernahme des Onlinehändlers Flipkart im Wachstumsmarkt Indien gegen Rivale Amazon. Mit einem Kaufpreis von 16 Mrd. $ für rund 77% der Anteile ist es der grösste jemals im Ausland getätigte Zukauf des US-Einzelhandelsgiganten, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Auch Amazon wurde nachgesagt, für den indischen Konkurrenten ein Angebot abgegeben zu haben. Indien gehöre wegen seiner Grösse und den Wachstumsraten zu den attraktivsten Einzelhandelsmärkten der Welt, betonte Walmart-Chef Doug McMillon.

Der Zukauf verschafft Walmart Zugang zum indischen Internethandel, dem die Experten von Morgan Stanley in einem Jahrzehnt ein Volumen von 200 Mrd. $ zutrauen. Walmart versucht seit längerem, in Indien Fuss zu fassen, und betreibt dort bereits 21 Filialen. Nach fast zweijährigen Verhandlungen will Walmart den Deal nun noch vor Ende des zweiten Quartals über die Bühne bringen. Im Geschäftsjahr 2019 würden die Gewinne pro Aktie durch die Übernahme zunächst wohl um 25 bis 30 Cent gedrückt, warnte der weltweite Branchenprimus. Analysten rechnen bei Flipkart in den nächsten Jahren noch mit Verlusten. Walmart-Aktien gaben nach der Mitteilung im vorbörslichen Handel rund vier Prozent nach.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?