Unternehmen / Technologie

Mobilfunk vor dem nächsten grossen Sprung

Eine vernetzte Welt braucht eine schnelle, leistungsfähige Infrastruktur. Was der neue 5G-Standard für die Telecom-, die IT- und die Smartphone-Branche heisst.

Automatisiertes Fahren, virtuelle Realität und intelligente Drohnen – die digitale Zukunft rückt näher. Für all diese Anwendungen braucht es leistungsfähige Kommunikationsnetze. Genau dafür wird nun der Weg geebnet. Denn in vielen Ländern kommen 2018 und 2019 Frequenzen für die nächste Mobilfunkgeneration 5G unter den Hammer. Für Investoren ist der Netzausbau ein relevantes Thema – er beeinflusst Rentabilität und Dividendenfähigkeit der Telecomanbieter, aber wirkt sich auch auf die Netzwerkausrüster, auf Smartphone-Hersteller und ihre Zulieferer aus.

Am grössten Mobilfunk-Branchentreffen in Barcelona, am Mobile World Congress, wird 5G von Montag bis Donnerstag in aller Munde sein. Sowohl für Telecomanbieter – darunter AT&T, Orange und Vodafone – als auch für Marktforscher wie ABI Research und CCS Insight ist es ein Top-Thema. Rob Gallagher, Research Director bei Ovum, erwartet unter anderem Demo-Smartphones, Beispiele für massgeschneiderte Netzwerke und neue Lösungen für Mobilfunkantennen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?