Märkte / Makro

Was den Finanzmärkten dieses Jahr blüht

2019 war es ein Leichtes, an den Börsen Geld zu verdienen. Dieses Jahr sind gute Ideen gefragt. FuW präsentiert fünf Thesen für 2020.

Das Börsenjahr 2020 hat mit einem Paukenschlag begonnen. Seit der Tötung des iranischen Generals Kassem Soleimani ist klar: Investoren können die geopolitischen Risiken im Nahen Osten nicht mehr länger ignorieren.

Die Spannungen werden länger anhalten, eine weitere Eskalation ist wahrscheinlich, der Ölpreis könnte empfindlich steigen und Gold als sicherer Hafen gefragt bleiben. Das ist eine von fünf Thesen, die «Finanz und Wirtschaft» für das Anlagejahr 2020 aufstellt.

Die Thesen sind als wahrscheinliche Szenarien zu verstehen, nicht als Prognosen. Denn die Finanzmärkte sind keine exakte Wissenschaft und immer wieder für Überraschungen gut. So wie im vergangenen Jahr, in dem praktisch alle erdenklichen Anlageklassen an Wert zulegten, was sehr selten vorkommt und auch niemand so erwartet hatte.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare