Fünf mal fünf geht in die nächste Runde: Kürzlich haben Schweizer Fondsmanager exklusiv für «Finanz und Wirtschaft» ihre Top Picks für das kommende Jahr präsentiert. Nun geben fünf Chefanalysten ihre fünf Aktientipps für 2018 ab.
Die Auswertung der Tipps für 2017 finden Sie hier.»

Durch Anklicken der jeweiligen Unternehmen finden Sie die Begründung der verschiedenen Analysten.

Jon Cox, Leiter Aktien Schweiz, Kepler Capital Markets
» ABB
» Helvetia
» Panalpina
» Richemont
» Schindler

 

Patrik Lang, Leiter Aktienresearch, Bank Julius Bär
» Basilea
» Helvetia
» Nestlé
» Panalpina
» Partners Group

 

Panagiotis «Takis» Spiliopoulos, Leiter Research, Bank Vontobel
» Givaudan
» KTM Industries
» LafargeHolcim
» Lindt & Sprüngli
» Swiss Life

 

Sven Bucher, Leiter Research, Zürcher Kantonalbank
» Conzzeta
» LafargeHolcim
» Lindt & Sprüngli
» Novartis
» Siegfried

 

Remo Rosenau, Leiter Research, Neue Helvetische Bank
» Arbonia
» Lonza
» Novartis
» Swiss Re
» VAT Group

 

Rückblick der Analystentipps 2017:

Das hat er sich wohl im kühnsten Traum nicht vorgestellt: eine Jahresperformance von 68,8 (!) respektive 71,3% inklusive Dividenden. Damit katapultiert  Vontobel-Chefanalyst Panagiotis «Takis» Spiliopoulos sich und die Bilanz unserer Umfrage in neue Sphären. Die von ihm favorisierten Aktien des IT-Dienstleisters Also und des Pharmazulieferers Bachem schnellten mehr als 50% in die Höhe, übertroffen noch, und zwar deutlich, vom Chiphersteller AMS, dessen Wert mit +214% förmlich explodierte.

Aber auch die anderen Teilnehmer schnitten respektabel bis hervorragend ab in einem Jahr, dem wiederum eine ausgezeichnete Börse den Stempel aufdrückte. Remo Rosenau von der Neuen Helvetischen Bank gelang es wie Sven Bucher von der Zürcher Kantonalbank wie schon vergangenes Jahr, den höher strebenden Gesamtmarkt deutlich zu übertreffen.

Unglücklich kämpfte dagegen Alain Oberhuber von MainFirst. Er wählte offensichtlich mit U-Blox (+2,4%) den falschen IT-Wert. Der Chip-Spezialist kam nicht auf Touren, und auch Finanzwerte hatten einen schweren Stand.

Den Regeln zufolge scheidet der Letztplatzierte aus. Neu ins Rennen steigt Jon Cox von Kepler Capital Markets. Bei den Aktienfavoriten für 2018 fällt auf, dass Remo Rosenau und Sven Bucher je einen Titel nennen, den sie schon letztes Jahr auf der Rechnung hatten: Rosenau mit Highflyer VAT Group und Bucher mit der eher defensiven Novartis.

Weitere Artikel aus dem Dossier «Ausblick 2018»

Alle Artikel »

Leser-Kommentare

Siegfried Benders 19.12.2017 - 09:24

Natürlich ist ein nachträgliches Ranking hoch interessant. Aber es lohnt auch ein zweiter Blick: Ohne AMS (ohne Zweifel spekulativ!) wäre der liebe Spiriopoulos nicht der Superperformer. Auch ist die Frage offen, wie hoch war denn der finanzielle Einsatz in dieser Position. (Eher Beimischung?) Also: wie hoch war die Performance in Cash und nicht nur in Prozent?