Märkte

Was für die Kleinen spricht

Dank der attraktiven Bewertung, den erfreulichen Wachstumsaussichten und der zyklischen Ausrichtung gibt es mehrere Argumente für den Kauf von Small Caps.

Lange war die Losung einfach: je grösser, desto besser. Wer Anfang 2020 auf die fünf grössten US-Unternehmen setzte, konnte seinen Einsatz in nicht einmal zwei Jahren verdoppeln. Trotz ihres kolossalen Gewichts kennen die Tech-Giganten Apple, Microsoft, Alphabet, Amazon und Meta Platforms (ehemals Facebook) kein Halten.

Mit dem breiten Markt konnte keine solche Rendite erzielt werden. Der amerikanische Aktienindex S&P 500 avancierte im selben Zeitraum gerade einmal 46% – und das, obwohl die fünf Grossen Anfang 2020 einen Sechstel des Indexes ausmachten und ihm damit ordentlich Auftrieb gaben; wegen des deutlichen Kursplus ist der Anteil unterdessen gar auf 22% gestiegen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?