Märkte / Aktien

Was für Strategien im Portfolio gegen Inflation helfen

Nicht nur Aktien können vor der Teuerung schützen. Doch zu einseitig sollte man sich nicht auf die Inflation ausrichten.

Voraussichtlich bleibt die Inflation noch für einige Zeit das grosse Schreckgespenst an den Märkten. Einerseits schmälert die Teuerung den realen Wertgewinn von Anlagen – also was nach dem Kaufkraftverlust von der Rendite übrig bleibt. Andererseits sorgen hohe Inflationsraten dafür, dass sich die Notenbanken gezwungen sehen, die Zinsen zu erhöhen.

Höhere Zinsen führen zu Wertverlusten an den Anleihenmärkten und können die Bewertung von Aktien unter Druck bringen. Dagegen kann man sich als Anleger, zumindest in der Theorie, absichern.

So kann man mit der geschickten Auswahl von margenträchtigen Unternehmen sicherstellen, dass der Gewinn der im Portfolio gehaltenen Gesellschaften einen Anstieg der Inputpreise verkraftet. Mit diesem Ansatz haben Analysten von UBS einzelne Titel mit stabilen Margen herausgesucht. Im europäischen Aktienmarkt gehört dazu etwa der Zigarettenhersteller BAT.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare