Unternehmen / Ausland

Was von der Meme-Aktien-Manie übrig bleibt

Die geplatzte Spekulationsblase hat einige arm, einige reich und manches anders gemacht. Welche der gehypten Titel kaufenswert sind.

Die Revolution der Kleinanleger ist implodiert. Ein Jahr nachdem die Rally in den Meme-Aktien explosionsartig begonnen hatte, ist die Luft aus der Blase entwichen. Die Titel tragen den kuriosen Namen, weil ihre Fans oft via Memes – Bilder kombiniert mit kurzen, prägnanten Aussagen – kommunizieren. Sie und Hunderttausende weitere Privatanleger formierten sich um die Jahreswende 2021 auf dem Internetforum Reddit.

Von dort aus stürzten sie sich auf Valoren, die massiv leerverkauft waren. Mit Leerverkäufen wetten grosse Investoren wie Hedge Funds auf sinkende Kurse von in ihren Augen gescheiterten Unternehmen, wie die Videospielladenkette GameStop. Deren Titel wurden zum absoluten Liebling der Reddit-Gemeinde, gefolgt von den Papieren des Kinobetreibers AMC. Letztere erreichten ihren Höhepunkt im Juni 2021 mit einer Wertzunahme von über 2600%. Erstere schossen bereits bis Ende Januar über 1600% nach oben.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?