Unternehmen / Konsum

Wechsel zum neuen SMI setzt Nestlé-Aktien zu

Die neuen Regeln zur Berechnung des Swiss Market Index treffen alle Werte. Am stärksten trifft es Nestlé und Novartis. Indexfonds müssen handeln.

Diesen Freitag, 15. September, ist in den Aktien des  Swiss Market Index (SMI) mit erhöhten Kursausschlägen zu rechnen. Denn ab kommender Woche sind die Gewichtungen der grössten SMI-Titel bei 18% gekappt. Direkt betroffen sind die Valoren des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé und des Pharmamultis Novartis. Mit einer Gewichtung von 24,2 und 19,4% liegen sie über dem neu definierten Schwellenwert und werden entsprechend reduziert. Indirekt trifft die Veränderung aber auch alle anderen SMI-Papiere. Denn alle Gewichtungen werden sich ändern. Roche als drittschwerster Titel zum Beispiel dürfte nach der Anpassung neu gleich viel Gewicht haben wie Novartis.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Michael Gerstenberg 15.09.2017 - 09:57

Ja, eventuell eine sehr günstige Gelegenheit für diejenigen die an Nestle glauben, besonders aber eine Gelegenheit für den günstigen Aktienrückkauf des Konzern selbst, sofern es zu Kursdruck kommen sollte, eben im Interesse der Anteilseigner.