Unternehmen / Ausland

Welche US-Aktien sich jetzt behaupten

Amerikas Unternehmen haben in der laufenden Berichtsaison zu kämpfen. Jetzt droht mit dem Ukrainekrieg im schlimmsten Fall auch noch eine Rezession.

Über 80% der US-Unternehmen im breiten Aktienindex S&P 500 haben ihre Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2021 rapportiert. Corporate America scheint vor Kraft zu strotzen, die Margen der meisten Gesellschaften sind auf Rekordhoch. Gesamthaft haben die Gewinne im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund ein Viertel zugelegt. Dennoch ist der S&P 500 seit Jahresbeginn über 10% eingebrochen.

«Die Resultate bis hierhin waren gut, aber nicht grossartig», sagt Ed Clissod, US-Chefstratege bei Ned Davis Research. Zwar haben fast vier von fünf Unternehmen die Gewinnerwartungen der Analysten geschlagen. Doch das ist der tiefste Stand seit dem zweiten Quartal 2020, in dem die Lockdowns ihre Spuren hinterliessen. Es ist auch das erste Mal seit damals, dass die Analysten ihre Gewinnschätzung pro Aktie für ein Quartal nach unten korrigiert haben, schreibt John Butters, Analyst beim Datendienstleister FactSet. Um 0,7% passten sie im Schnitt die Erwartungen an.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?