Seit vergangener Woche ist es offiziell: Die Coronarezession war die schärfste seit dem Zweiten Weltkrieg. In den USA ist das Bruttoinlandprodukt (BIP) im zweiten Quartal 9,2% gefallen, in der Eurozone sogar 12,1%.

Doch nun dreht sich alles um die Frage, wie schnell sich die Wirtschaft ab dem zweiten Halbjahr von diesem Schock erholt. Während die Gastrobranche und die Freizeitindustrie weiterhin darben, sind die Signale aus dem produzierenden Gewerbe ermutigend. Dieser Sektor hat allgemein weniger stark unter der Pandemie gelitten, und nun zeichnet sich eine breite Erholung ab. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare