Märkte / Makro

Weltwirtschaft im Schneckentempo

Industrieumfragen deuten auf eine Erholung im asiatischen Raum hin. Insgesamt bleibt das Wachstumstempo bescheiden.

Der Weltwirtschaft fehlt weiterhin der Schwung, doch die Aussichten sind etwas besser als zu Jahresbeginn. Dieses Bild vermitteln die neusten Industrieumfragen, die zu den wichtigsten Frühindikatoren für die Konjunktur zählen.

Der globale, nach Wirtschaftsleistung der Länder gewichtete Einkaufsmanagerindex (Purchasing Managers Index, PMI) hat sich im Juli weiter von 50,4 auf 51 erholt. Das ist der höchste Indexstand seit vergangenem Herbst. Werte über 50 stehen für eine Expansion der Produktion, Werte darunter für eine Kontraktion (vgl. Textbox unten). Noch im Februar und im Mai lag das Barometer bei 50 und signalisierte eine Stagnation im globalen Industriesektor.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare