Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Aktien

Zykliker belasten den SMI

Der Schweizer Aktienmarkt schliesst am Dienstag uneinheitlich. Der SMI verliert 0,4%. Small und Mid Caps tendieren mehrheitlich fester. Wallstreet gibt nach.

Unterschiedliche Tendenzen am Schweizer Aktienmarkt: Während der SMI (SMI 9183.61 0.4%) 0,4% auf 9130 verlor, konnten Small und Mid Caps zum Teil zulegen.

Wallstreet gab im frühen Handel Terrain preis. Sowohl der S&P 500 als auch der Dow Jones Industrial und der Nasdaq verloren 0,3% tiefer.

Sika an der Spitze des SMI

Die grössten Verlierer im SMI waren LafargeHolcim (LHN 55.2 0.09%). Im Zusammenhang mit der Untersuchung zum Syrien-Fall wurden am Vormittag in zwei europäischen Niederlassungen des Zementkonzerns Razzien durchgeführt.

Tiefer schlossen zudem die Zykliker ABB (ABBN 24.89 -0.56%), Swatch Group (UHR 360.7 -0.11%) und Richemont (CFR 86.65 0%) sowie die Versichererpapiere Zurich Insurance (ZURN 299.8 0.77%) und Swiss Life (SLHN 335.7 -0.47%).

An der Spitze des Blue-Chip-Index standen Sika (SIK 7420 1.02%) und Swisscom (SCMN 505.5 -0.39%). Auch Julius Bär (BAER 59 0.25%) avanciertenCitigroup erhöht das Kursziel der Banktitel von 62 auf 64 Fr.

Clariant avancieren nach Auftrag

Bei den mittelgrossen Unternehmen gewannen Clariant (CLN 26.42 0.65%) zwischenzeitlich mehr als 3%. Der Spezialchemiekonzern hat einen Auftrag zur Lieferung von Sorptionsmaterialien von RTI International erhalten. Zudem werden die Aktien in den weltweit beachteten MSCI Equity Switzerland Index aufgenommen.

Zulegen konnten ausserdem Straumann (STMN 706.5 -0.07%),Georg Fischer (FI-N 1252 -0.79%) sowie Galenica (GALE 46.8 0%).

Am breiten Markt fielen Bobst (BOBNN 113.3 2.44%), Lem (LEHN 1548 3.06%) und Jungfraubahnen (JFN 130 -0.15%) mit Avancen auf.

Asiatische Börsen mehrheitlich leichter

Die asiatischen Börsen gaben auch am Dienstag mehrheitlich Gewinne ab. Während der japanische Nikkei 225 zwar noch unverändert bei 22’380 Punkten notierte, verlor der breitere Topix 0,3% auf 1779 Punkte.

Der Hang Seng in Hongkong handelte ebenfalls auf Vortagesniveau.

Der chinesische CSI 300 verlor 0,7% auf 4099 Punkte. Der australische ASX 200 handelte gar mit einem Abschlag von 0,9% bei 5969 Punkten.

Ölpreis unter 62 $

Der Ölpreis sinkt leicht. Ein Fass der Nordseesorte Brent (Brent 62.758 2.09%) kostet am Dienstagmittag weniger als 62 $.

Auch Gold hat sich etwas verteuert. Der Unzenpreis steigt auf 1280 $.

Der Euro wird zu 1.1666 Fr. gehandelt; 1 $ kostet 0.9910 Fr.