Unternehmen / Finanz

Weniger Umsatz mit strukturierten Produkten

Der Umsatz mit strukturierten Produkten ist 2012 rund 39% niedriger ausgefallen als im Vorjahr. Insbesondere Hebel- und Partizipationsprodukte waren weniger gefragt.

(AWP) Der Umsatz mit strukturierten Produkten an der Derivatbörse Scoach ist im Gesamtjahr 2012 mit 31,87 Mrd. Fr. um rund 39% niedriger ausgefallen als im Vorjahr. Das geht aus dem Quartalsbericht des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte (SVSP) hervor. Damit liegt das Gesamtvolumen auch massiv hinter den Boomjahren 2007 und 2008 zurück, als mit strukturierten Produkten ein Umsatz von rund 75 bzw. rund 60 Mrd. Fr. erzielt wurde.

Insbesondere Hebelprodukte (16,3 Mrd. Fr., –48%), Partizipationsprodukte (8,47 Mrd., –27%) und Produkte zur Renditeoptimierung (4,93 Mrd., –26%) waren demnach weniger gefragt. Im Dezember betrug der Umsatz mit strukturierten Produkten an der Börse Scoach 1,92 Mrd.Fr., das entspricht einem Minus von 16,4% im Vergleich zum November.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?