Märkte / Makro

Wenn der Kuchen immer ungleicher verteilt wird

Die Notenbankkonferenz in Jackson Hole ist dem Thema Ungleichheit gewidmet. Zu Recht: Die Kluft zwischen Arm und Reich öffnet sich vielerorts.

«Wir können uns die Reichen nicht mehr leisten», lautete das Motto des Aktionstags gegen Armut und Ungleichheit in siebzehn deutschen Städten am vergangenen Samstag. Das Thema beschäftigt die breite Bevölkerung sowie Politiker und Forscher vielerorts. Die Pandemie, so die oft geäusserte Befürchtung, lässt die Kluft zwischen Arm und Reich nur noch weiter auseinander klaffen.

Dem Thema der Ungleichheit widmen sich auch die Teilnehmer der diesjährigen Fachkonferenz der Notenbanken in Jackson Hole. Ziel ist es, wirtschaftspolitische Lösungsansätze für dieses Problem zu diskutieren. Dadurch werden Verteilungsfragen weiter in den Fokus der Weltöffentlichkeit gerückt. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?