Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Ausblick 2018
Unternehmen / Schweiz

Wer 2018 im Fokus stehen wird

Spotlight an: Diese 23 Schweizer Unternehmen werden im kommenden Jahr für Schlagzeilen sorgen.

Finanz und Wirtschaft

Die Stimmung am Schweizer Aktienmarkt könnte kaum besser sein. Nach einem sehr guten Börsenjahr, in dem der Swiss Performance Index (SPI (SXGE 10731.47 0.58%)) rund 20% zugelegt hat, herrscht unter den meisten Marktteilnehmern Zuversicht, dass es auch 2018 nochmals aufwärtsgeht, wenn auch in gemässigtem Tempo.

Das heisst nicht, dass in allen Unternehmen auf dem Schweizer Kurszettel eitel Sonnenschein herrscht. Unternehmen müssen sich stetig anpassen, verbunden mit mal mehr und mal weniger Friktionen und Herausforderungen. Kurz vor dem Jahreswechsel wirft «Finanz und Wirtschaft» einen Blick darauf, welche der gut 200 an der Schweizer Börse kotierten Gesellschaften im kommenden Jahr in besonderem Mass ihre Strategie unter Beweis stellen müssen, welche neuen Personen ins Rampenlicht rücken und welche Unternehmen vor einem grösseren Umbruch stehen.

In allen drei Kategorien ist ausreichend Prominenz zu finden. So muss der Rückversicherer Swiss Re (SREN 88.26 -0.63%) zeigen, wie er seine Preismacht verteidigt. Oder treten die Anbieter von Cat Bonds wieder als Spielverderber auf? Auch im Segment der mittelgrossen Unternehmen gilt es im kommenden Jahr ernst. Pan­alpina etwa muss darlegen, dass sich die neuen IT-Systeme endlich in steigenden Margen niederschlagen. Und der Chiphersteller AMS (AMS 71.86 -1.96%) hat zu beweisen, dass die Anleger zu Recht darauf spekulieren, dass seine Sensortechnologie breitere Anwendung findet.

Geht es um neue Personen – die zweite ­Kategorie des FuW-Spotlights 2018 –, rückt LafargeHolcim-Chef Jan Jenisch in den Blickpunkt: Sind die Vorschusslorbeeren aus seiner Zeit als ­Sika-CEO berechtigt? Und schafft es Leonteq (LEON 54 -1.73%), noch vor der Generalversammlung im Frühjahr einen Nachfolger für Ex-CEO Jan Schoch zu präsentieren?

Mehr als nur um Strategien und Personen geht es in der dritten Kategorie: Es steht – möglicherweise – ein Umbruch bevor. Macht Clariant (CLN 23.88 0%) weiter wie bisher, oder wird der Spezialchemiekonzern zerschlagen? Und schafft es Nestlé-CEO Mark Schneider schon in seinem zweiten Amtsjahr mit einem Überraschungscoup, die Wachstumsperspektiven des Riesentankers zu verbessern?

Für Schlagzeilen werden die kotierten Schweizer ­Gesellschaften auch im kommenden Jahr sorgen.

Kategorie 1: Strategiebeweis
» Roche
» Credit Suisse
» Conzzeta
» Meyer Burger
» Dufry
» AMS
» Swiss Re
» Panalpina
» Ypsomed
» Kudelski
» Hochdorf

 

Kategorie 2: Neue Personen
» LafargeHolcim
» Julius Bär
» Novartis
» Sonova
» Leonteq
» EFG International

 

Kategorie 3: Umbruchsituation
» Nestlé
» Clariant
» Aryzta
» Alpiq
» Sika
» Walter Meier

Weitere Artikel aus dem Dossier «Ausblick 2018»

Alle Artikel »