Unternehmen / Finanz

Weshalb Transferwise das Vorzeige-Fintech ist

Der Geldtransferspezialist erzielt den vierten Jahresgewinn in Folge. Andere Herausforderer wie Revolut bleiben den Beweis noch schuldig, dass sie profitabel sein können.

Pascal Meisser

Die Devise der meisten Fintech-Unternehmen, die den Finanzsektor aufrütteln wollen, lautet: Wachstum über alles. So hat etwa die Challengerbank Revolut, in der Schweiz das wohl bekannteste internationale Fintech-Unternehmen, bislang alles daran gesetzt, möglichst viele Marktanteile statt die Gewinnzone zu erreichen.

Ganz anders agiert Transferwise, ein Spezialist für grenzüberschreitende Geldtransfers. Das britische Jungunternehmen hat am Mittwoch bekanntgegeben, zum vierten Mal in Folge einen Jahresgewinn erzielt zu haben. Der Überschuss im Geschäftsjahr 2019/20, das per Ende März abgeschlossen wurde, beläuft sich auf 21,3 Mi0. £ (rund 25 Mio. Fr.). Damit konnte der Gewinn gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt werden. Eine genauere Auswertung der Zahlen ist bei TechCrunch nachzulesen. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare