Unternehmen / Schweiz

So vermeiden Anleger beim Aktienkauf Fehler

Vom Anleger zum Profi: die fünfzehn Fragen und Antworten, die jeder Börsianer kennen muss.

Pascal Meisser und Eflamm Mordrelle

Altersvorsorge, Sparen für ein Eigenheim oder ein Zusatzbatzen für die nächsten Ferien: Es gibt viele Gründe, weshalb Menschen ihr Geld an der Börse investieren. Immer mehr Anleger wollen selbst die Verantwortung übernehmen und handeln auf Online-Trading-Plattformen in Eigenregie.

Auf den ersten Blick sieht das Ganze einfach aus: Man kauft ein paar Aktien, um sie wenig später mit Gewinn zu verkaufen. Doch in der Realität ist es nicht ganz so einfach. Wichtig ist deshalb, dass man im Vorfeld einige Punkte beachtet. «Finanz und Wirtschaft» beantwortet die wichtigsten Leserfragen, die sich im Zusammenhang mit dem Kauf und dem Verkauf von Aktien stellen.

15 Fragen, die sich Anleger stellen sollten:

» 1. Was ist mein Ziel an der Börse?
» 2. Soll ich Aktien oder Fonds kaufen?
» 3. Was ist der Unterschied zwischen ETF und Anlagefonds?
» 4. Wie finde ich die passende Online-Handelsplattform?
» 5. Was muss ich beachten, wenn ich eine Aktie kaufe?
» 6. Wie lange ist ein Kaufauftrag gültig?
» 7. Wo fallen beim Handeln Kosten an?
» 8. Wann soll ich die Aktien verkaufen?
» 9. Ist es sinnvoll, einen Stop-Loss-Auftrag zu setzen?
» 10. Wo erhalte ich Informationen und Analysen zu kotierten Unternehmen?
» 11. Welche steuerlichen Aspekte muss ich berücksichtigen?
» 12. Was muss ich beachten, wenn ich ausländische Aktien kaufe?
» 13. Wie gehe ich mit dem Fremdwährungsrisiko um?
» 14. Werde ich automatisch an die Generalversammlungen der Unternehmen eingeladen, deren Aktien ich besitze?
» 15. Was passiert, wenn ich Aktien eines Unternehmens habe, das sich in einer ausserordentlichen Situation befindet?

Leser-Kommentare