Märkte

Wie die Suche nach einem Zinsaufschlag die Märkte verändert

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich spricht von einem generellen Abwärtstrend der Zinsen. Anleihen eignen sich weniger zur Portfolioabsicherung.

Wird die Europäische Zentralbank am Donnerstag die hochgesteckten Erwartungen der Marktteilnehmer erfüllen? Sie kann vermutlich gar nicht anders, als die Anleihenkäufe substanziell auszuweiten und zeitlich zu verlängern, um keinen Sturz der hoch bewerteten Aktien- und Anleihenkurse zu riskieren.

Das Resultat der bisherigen ultralockeren Geldpolitik der Zentralbanken rund um den Globus hinterlässt tiefe Spuren. Weltweit ist das Volumen der Schuldpapiere, die negativ verzinst werden, auf 17,5 Bio. $ gestiegen – ein neuer Rekord. Das erklärt die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in ihrem am Montag veröffentlichten Quartalsbericht. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?