Märkte / Makro

«Wir erwarten eine erneute Konjunkturdelle»

Richard Mooser, CIO Axa Investment Managers Schweiz und Leiter Fixed Income CHF, traut der Erholung nicht und stellt sich auf eine Korrektur der Aktienmärkte ein.

Herr Mooser, viele Konjunkturindikatoren zeigen eine Erholung an. Ist das Schlimmste somit überstanden?
In gewisser Hinsicht ist die Talsohle im zweiten Quartal wohl durchschritten worden. Das zeigt sich an den Zahlen zum Bruttoinlandprodukt, die wir für die USA und die Eurozone schon gesehen haben. Ist damit aber das Schlimmste wirklich überstanden? Ich denke nein.

Worauf müssen wir uns denn noch gefasst machen?
Das Schlimmste meiner Meinung nach wird dadurch bestimmt, wie es der breiten Bevölkerung geht. Und damit sind wir beim Arbeitsmarkt. Die Bereinigungen bei den Jobs haben erst angefangen. Die Fiskalmassnahmen stützen noch und dämpfen die Auswirkungen der Krise künstlich. Doch das Bewusstsein dafür, was uns im Arbeitsmarkt bevorsteht, wenn die Massnahmen auslaufen, fehlt weitgehend. Viele werden ihre Jobs verlieren. Dies wird die Konsumstimmung deutlich drücken.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.